Bauer, ledig, sucht...

Folgt uns auch auf:      


Die ersten neuen Bauern des neuen Sommermärchens 2018 sind schon da!

Die Jubiläumsstaffel startet am Donnerstag, 12. Juli 2018

10 Jahre BAUER, LEDIG, SUCHT...: Neue Bauern suchen ihr Liebesglück

Seit der Erstausstrahlung im Juli 2008 verkuppelt BAUER, LEDIG, SUCHT… Liebe suchende Bäuerinnen und Bauern. Mit grossem Erfolg, wie 17 Hochzeiten, 11 Verlobungen und 23 Babys zeigen. Auch der Senderchef von 3+, Dominik Kaiser, schaut nach 10 Jahren stolz auf die Zeit zurück: «Ich freue mich über diese grossartige Bilanz, es ist schön zu sehen, dass BAUER, LEDIG, SUCHT… so viele einsame Herzen vereint und bei den Fans so grossen Anklang findet.» Und so soll es nach Kaiser weitergehen. Ab dem 12. Juli 2018 um 20:15 Uhr treffen auf 3+ erneut alleinstehende Bäuerinnen und Bauern auf der Suche nach der wahren Liebe aufeinander. Die 14. Staffel startet mit der traditionellen Stubete. Eine Bäuerin und neun Bauern hoffen im bernischen Freilichtmuseum Ballenberg, die für sie passende Hofdame oder Hofherrn zu finden. Der Moderator Marco Frische führt mit der charmanten Christa Rigozzi an seiner Seite durch die Sendung.


Die folgenden Bauern nehmen an der diesjährigen Stubete ihre vielleicht baldigen Hofdamen und Herren in Empfang:


Mit seinen 80 Jahren ist Bauer Martin aus dem Kanton Nidwalden der älteste Liebe-Suchende, der in den vergangenen 10 Jahren bei BAUER, LEDIG, SUCHT… teilgenommen hat. Für sein erstes Treffen mit seiner Hofdame putzt sich der Bauer mit Kultpotenzial im Jagdanzug mit passendem Hut entsprechend heraus. Und zwar für die quirlige St. Gallerin Ina, 76-jährig, natur- und tierliebend. Ist es Liebe auf den ersten Blick? Auch Bauer und Gemeindepräsident Andreas aus dem Kanton Basel-Land ist bereit für die grosse Liebe. Als Politiker geniesst der 52-Jährige in seiner Heimatsgemeinde grosse Aufmerksamkeit. Deshalb wünscht sich Andreas eine selbstbewusste Frau an seiner Seite. Dank ihrer Erfahrung als Theaterschauspielerin mangelt es der Zürcher Detailhandelsfachfrau Manuela (49) genau daran nicht. Doch auch ihre Konkurrentin Fabienne (49) gibt sich siegessicher: Als Primarlehrerin weiss die Solothurnerin, wie sie souverän aufzutreten hat. Welche der zwei Hofdamen kann mit der Öffentlichkeit des charmanten Bauern umgehen? Eine Frau mit Humor sucht der Thurgauer Simon (36). Der Bauer und gelernte Zimmermann nimmt an der Stubete gleich drei Frauen in Empfang: Die 33-jährige Claudia verbringt ihre Freizeit gerne mit ihrer Tochter und ihren Hunden in der Natur mit Ausflügen an den See. Die Monteurin Nadine (33) aus Zürich backt gerne, mag Fahrradausflüge und näht ihre Kleider gleich selbst. Nicole, die Dritte im Bunde, wohnt ebenfalls in Zürich und sucht ihren Seelenverwandten. Die grosse Leidenschaft der 36-jährigen Dentalhygienikerin sind ihre Islandpferde. Ob sich Simon bei so vielen charmanten Damen überhaupt entscheiden kann? Mit seinen 28 Jahren gehört Bauer Stefan zu den jüngeren Liebe-Suchenden dieser Staffel. Als Mitglied in einem Verein von Handdruckspritzen-Liebhabern, von altmodischen Gefährten, die einst der Feuerwehr zur Bekämpfung von Bränden dienten, und als aktiver Teilnehmer an Tractor-Pulling-Wettbewerben pflegt er aussergewöhnliche Hobbys. Der Thurgauer verzauberte mit seinem Porträt-Video die Malerin Michèle (23). Die Kantonsgenossin hat bereits als Kind Erfahrungen auf einem Bauernhof gesammelt – beste Voraussetzung also, um auf dem Hof des Jungbauern mitanzupacken. Ihre Konkurrentin Manuela (30) aus Thun tanzt Line Dance und ist sehr tierlieb. Wer kann Stefan von sich überzeugen? Der 54-jährige St. Galler Peter wünscht sich eine aufgestellte Frau für Fahrradausflüge und gesellige Runden. Seine auserwählten Hofdamen könnten derweil unterschiedlicher nicht sein: Martina (56) hebt den ewigen Junggesellen mit ihrem Temperament aus den Socken. Die deutsche Wellnessmasseurin besitzt wie Peter ein E-Bike und freut sich auf gemeinsame Touren. Peters zweite Bewerberin Beatrix weckt sein Interesse aufgrund ihrer ruhigen und bodenständigen Art. Die Basler (54) Hauswartin geht im Sommer liebend gerne schwimmen.. Ob man den besonnenen Bauern bald mit ihr im Rhein plantschen sieht? Der Berner Michael (28) ist Mitglied im Schützenverein. Der schüchterne Jungbauer sucht eine Frau mit «Pfupf» an seiner Seite. Pharmaassistentin Sara (22) aus Bern verbringt ihre Freizeit gerne mit Freunden, in der Natur und beim Wandern. Sie wünscht sich eine Beziehung, in der sie über alles sprechen kann. Ob der Funke überspringen wird? Die 24-jährige Obwaldnerin Andrea zählt das Jodeln und Singen zu ihren Freizeitaktivitäten. Sie ist nicht nur Köchin, sondern auch landwirtschaftliche Angestellte. Kann sie mit ihren Fertigkeiten bei Michael punkten? Bauer Georg (60) hat unter den zahlreichen Bewerberinnen die Luzernerin Kathrin (53) eingeladen. Die Detailhandelsfachfrau mag es, in der Natur zu sein. Mit ihrer Auslanderfahrung in England punktet sie beim offenen Bündner Bauern. Bettina (56) aus Bern steht ihrer Konkurrentin damit jedoch in nichts nach: In Norddeutschland betrieb sie ein Bed & Breakfast auf einem Friesenhof. Gelingt es den beiden Damen, Georg mit ihren besonderen Lebenserfahrungen zu beeindrucken? Die Pflegeassistentin Christine (54) aus dem Kanton Luzern möchte den Berner Bauern Bruno (55) mit ihren Back- und Kochkünsten verführen. Hauswirtschaftsfachfrau Ingeborg (58) ebenfalls aus dem Kanton Bern hingegen zählt die Handarbeit zu ihren Leidenschaften. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist das Sockenstricken. Bei ihr sollte Bruno also keine kalten Füsse kriegen, oder doch? Die einzige Bäuerin an der Stubete, Pia (50), bietet Entspannungstherapien mit ihren Pferden an. Zwei Hofherren umgarnen die Berner Bäuerin im schönen Ballenberg. Markus weiss als Forstwart mit Tieren umzugehen. Der 46-jährige Berner ist zudem in der Landwirtschaft tätig und besitzt einen eigenen Hof. Sein Konkurrent, der St. Galler Logistikleiter Benedikt, punktet ebenso mit Hoferfahrung. Er wuchs auf einem Bauernhof auf. Kann der 55-jährige Weinliebhaber Pia mit einem guten Tropfen überzeugen? Die aufgestellte Winzerin Karin (36) aus dem Kanton St. Gallen ist passionierte Tänzerin. und will den Bündner Cowboy Mendi (41) mit ihrer Leidenschaft fürs Reiten von sich überzeugen. Mendis zweite Hofdame, die Bäckerin-Konditorin Verena (31), zählt zwei sehr sportliche Tätigkeiten zu ihren Hobbys: Karate und Laufsport. Für wen sich der Bündner wohl entscheidet?

 

 

 

Hier findest Du nochmals alle Bauern des Sommermärchens 2017 und deren Vorstellungsvideos!

Interessierte Hofdamen und Hofherren können sich bereits für die ersten Bauern des neuen Sommermärchens 2018 unter 043 336 36 26 oder hier bewerben.